Galderma Ästhetik: Revitalisierung der Haut

Veröffentlicht: 08.04.2019

Galderma Ästhetik: Revitalisierung der Haut mit Restylane® SkinboostersTM und Kombinationen mit Volumenaufbau

Workshop zu individuellen ästhetischen Behandlungskonzepten bei der 17. Tagung DERM („Dermatologische Praxis“) in Frankenthal

Frankenthal/Düsseldorf – 04. April 2019 – Natürliches Aussehen, erfrischte Gesichtszüge und ein harmonisches Gesamtbild – so wünschen sich heute viele Patienten das Ergebnis ihrer ästhetischen Gesichtsbehandlung.

Dieses Ziel sei durch die Kombination von verschiedenen Konzepten wie Volumenaufbau mit Fillern, Botulinumtoxin gegen Mimikfalten und einer Verbesserung der Hautqualität, etwa durch den Einsatz von Restylane® SkinboostersTM zu erreichen, erklärte Dr. Maja Waibel, niedergelassene Dermatologin aus Berlin, bei einem Workshop von Galderma auf der Fachtagung DERM in Frankenthal.1

Hautqualität ist wichtig

Hauttextur, Elastizität und eine gleichmäßige Hautfärbung bestimmen die Hautqualität. Jugendliches Aussehen wird gleichgesetzt mit einer ebenmäßigen Hauttextur, mit feiner, straffer, praller Haut ohne Falten und einer gesunden, ebenmäßigen Hautfärbung. Mit dem Alter schwindet jedoch das Bindegewebe und der Hyaluronanteil sinkt drastisch ab. Elastizitäts- und Festigkeitsverlust sind die Folgen. Ist die Haut rau und dehydriert, erklärte Waibel, verliere das Gesicht zudem an Ausstrahlung. Die individuelle Hautqualität des Patienten solle daher stets im Gesamtkonzept der Behandlung berücksichtigt werden.

Restylane SkinboostersSkinboostersTM hydratisieren tiefe Hautschichten

Restylane® SkinboostersTM bestehen aus stabilisiertem Hyaluron und verbessern die sichtbare Hautqualität: Die Haut wird hydriert2,3, die Elastizität gesteigert,2,3,4 die Hautoberfläche geglättet3,4 und feine Linien sowie Fältchen reduziert.4

Auch eingesunkene Aknenarben können mit den Injektionen gemindert werden, berichtete Waibel. Die Skinbooster haben zudem eine klinisch belegte Wirkdauer von bis zu zwölf Monaten.5

Unteres Gesicht im Fokus

Ein Schwerpunkt der Veranstaltung war die Behandlung des unteren Gesichts. Viele Patienten wünschen sich gezielt Veränderungen an Oberlippe, Unterlippe, unterer Wange, Kinn sowie Unterkiefer.

Hierfür eignet sich die Behandlung mit Restylane® SkinboostersTM (Vital Light und Vital). Eingesetzt werden die Skinbooster auch für die Behandlung von oberem Wangenbereich und Krähenfüßen sowie Hals, Dekolleté und für die Verjüngung der Hände. 

Die Produktauswahl sollte individuell je nach Hautqualität getroffen werden: Restylane® SkinboostersTM Vital mit 20 mg/ml stabilisiertem Hyaluron (niedrige Hebekapazität) sorgt für mehr Gewebeabdeckung bei dickerer Haut.6 Restylane® SkinboostersTM Vital Light mit 12 mg/ml stabilisiertem Hyaluron (sehr niedrige Hebekapazität) ist optimal für weniger Gewebeabdeckung bei dünnerer Haut, wie zum Beispiel am Hals. Bei der atraumatischen Injektion von drei Injektionspunkten im oberen/unteren Wangenbereich wird das Material in retrograder Fächertechnik eingebracht. Bei der Injektion mit spitzer Nadel setzt man einzelne Boli (etwa 10µl Restylane® SkinboostersTM Vital Light pro Punkt). Die SkinboostersTM werden tief dermal bis subkutan injiziert, wobei stets auf den Verlauf von Gefäßen und Nerven zu achten ist. „Skinbooster sollten nicht innerhalb des knöchernen Orbitarandes injiziert werden, da aufgrund der starken Wasserbindung sonst Ödeme und Schwellungen auftreten können“, sagte Waibel. 

WangenVolumenaufbau im Wangenbereich

Für den Volumenaufbau an der Wange empfahl Waibel den Hyaluronsäure-Filler Restylane® RefyneTM oder einen Skinbooster mit einer leichten Volumenkomponente wie Restylane® SkinboostersTM Vital. Die Ästhetik-Expertin veranschaulichte mit einer Probandin, wie ein Volumenverlust im Mittelgesicht mit Restylane® Refyne ausgeglichen werden kann und nutzte dazu eine 23G atraumatische Kanüle. Ein geringes Volumendefizit im Kinnbereich füllte sie ebenfalls damit auf, bei stärkeren Volumenverlusten riet sie zu Restylane® VolymeTM oder DefyneTM. Dr. Waibel injizierte mit retrograder Technik, sodass das Gel beim Zurückziehen der Nadel appliziert wird. Dies sei der sicherste Weg, um nicht in ein Blutgefäß zu injizieren. Zur Erfrischung der Lippen setzte sie Restylane® SkinboostersTM Vital Light ein.

Stirn: Falten auffüllen und die Hautqualität verbessern

Bei der Behandlung der Stirn löste die Dermatologin zunächst mit der atraumatischen Kanüle die Haut von den Faszien und injizierte anschließend Restylane® SkinboostersTM Vital Light fingerbreit über der Augenbraue. „So kann Volumen aufgefüllt und gleichzeitig die Hautqualität verbessert werden“, beschrieb Waibel die Vorteile der Skinbooster-Anwendung.

Die Patienten sind mit den Ergebnissen nach der Skinbooster Behandlung sehr zufrieden, wie Befragungen zeigten:

  • So sehen 100% der Patienten Verbesserungen bis zu 12 Monate nach der ersten Aufbaubehandlung7
  • 86% der Patienten glauben, dass sie jünger aussehen7
  • 91% der Patienten sagen, dass ihr Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen verbessert wurde6
  • 100% der Patienten berichten, dass ihre Erwartungen erfüllt wurden.4

Ein weiteres positives Ergebnis belegt, dass auch die Patientenbindung durch die Behandlung gestärkt werden kann, denn: 96% der Patienten möchten die Behandlung gerne wiederholen oder fortsetzen.5

Dr. Waibel, die schon seit 20 Jahren in der Ästhetik praktiziert, schilderte ihre klinischen Erfahrungen mit den Produkten: „Bei jüngeren Patienten bis etwa 45 Jahre führt bereits eine Behandlung mit SkinboostersTM zu einer strahlend schönen Haut für etwa ein Jahr.“ Bestmögliche Ergebnisse ließen sich für die meisten Patienten mit zwei Aufbaubehandlungen erreichen.8 Lediglich bei schwer geschädigter Altershaut riet sie zu einer dreimaligen Behandlung. Die Referentin präsentierte zudem den Fall einer Patientin mit beeindruckender Langzeitwirkung der Skinbooster-Behandlung im Bezug auf Hautqualität und Lifting-Effekt der Wange.

Systematische Gesichtsanalyse mit Harmony

Die erfahrene Ärztin schilderte darüber hinaus, wie wichtig eine vertrauensvolle Beziehung zum Patienten sei, um gemeinsam einen individuellen Behandlungsplan zu entwickeln. Eine wertvolle Hilfe könne dabei das Harmony-Beratungprogramm von Galderma sein.

Das Patienten-Managementprogramm ermögliche eine systematische und standardisierte Gesichtsanalyse. Anhand des Harmony-Index werden Volumen (Absinken, Volumenverlust), statische und dynamische Falten, Hautbeschaffenheit (Oberflächenrauigkeit, Dehydrierung, Elastizität) und Morphologie (Ungleichgewicht, Asymmetrie) bewertet. Der Patient sei aktiv in den Prozess eingebunden und durch den Behandlungsplan für das gesamte Gesicht könne ein besseres Ergebnis und eine höhere Patientenzufriedenheit erreicht werden, unterstrich Waibel.

Fazit für die Praxis

Der Einsatz von SkinboostersTM kann zu einer signifikanten ästhetischen Verbesserung als auch einer Verbesserung der Hautqualität gemäß Global Aesthetic Improvement Scale (GAIS) führen. Die Hydratation der Haut wird signifikant gesteigert und eine hohe Patientenzufriedenheit erzielt.

Jetzt registrieren!

 

 

1     Workshop „Restylane® SkinboostersTM: Erweiterte Indikationen und Kombination mit Volumenaufbau" am 15. März 2019 anlässlich der Fachtagung DERM in Frankenthal
2     Distante et al. DermatolSurg. 2009 Feb; 35 (Suppl1):389-393.
3     Williams et al. J CosmetDermatol. 2009 Sep; 8(3):216-225.
4     Kerscher et al. DermatolSurg. 2008 May; 34(5):720-726.
5     Gubanova et al. EsteticheskayaMeditsina(AestheticMedicine) 2010; 1:94-98
6     GubanovaI et al. Poster Präsentation auf dem IMCAS-Kongress, Paris, 2015.
7     Gubanova et al. J Drugs Dermatol. 2015 Mar 1;14(3):288-95.
8     Kerscher et al. Poster: Restylane Skinboosters for improved facial skin quality using two treatment sessions